Die europäische Elektro-MIA ist kein Prototyp!

Vor 10 Jahren realisierte Murat Günak, seine Vision eines grundlegenden Wandels der urbanen Mobilität:

  • Elektrische Fahrzeuge für umweltfreundliche und nachhaltige Mobilität bei gleichzeitig maximalem Fahrspass
  • Kleine Elektroautos für Ballungsräume – minimaler Platzbedarf außen und maximales Raumangebot innen nutzen die gegebene Infrastruktur effektiver
  • REDUCE TO THE MAX – Elektroautos für die Bedürfnisse vieler Nutzer, die praktische und finanziell attraktive Fahrzeuge wünschen
  • Nachhaltige Elektroautos, mit dem Ziel vollständiger Wiederverwertung
  • Elektro-Autonutzung als Ausdruck eines neuen Lebensstils: Autokauf ist noch immer emotional motiviert. Doch Umwelt und Nachhaltigkeit gewinnen deutlich an Bedeutung
  • Kleine, wendige Fahrzeuge als Lösung für „Last Mile Delivery“

MIA 1.0 hatte bereits die M1-Zulassung für Europa(inkl. Russland)

Einige erste Ideen und Darstellungen, wie die kommendeMIA 2.0 aussehen könnte.

VERSION 2.0 - DIE MIA AUF DIE NÄCHSTE STUFE BRINGEN ...

Reichweite

  • Deutlich stärkerer Elektromotor
  • Neues Batteriekonzept für effektive Reichweite von 200 km

Komfort

  • Mehr Fahrspaß, speziell in den Ballungsgebieten
  • Ideales Fahrzeug für ‘last-mile delivery'
  • Effektive Klimaanlage

Sicherheit

  • Zusätzliche Sicherheitsmerkmale (ESP, ABS, Abstandsregeltempomat, Totwinkel-Assistent, ...)
  • Verbesserte, zügige Beschleunigung

Verbesserungen

  • Neues Innen- und Außen-Design
  • Zusätzliche Änderungen als Resultat der Erfahrungen aus MIA 1.0