Unsere Vision:

Wir entwickeln DAS für jedermann erschwingliche Elektrofahrzeug für nachhaltige Mobilität.

  • Mit The New MIA möchten wir dazu beitragen, überlastete Städte und Ballungsräume zu entlasten.
  • Mit The New MIA werden wir Europas „Green Deal“ unterstützen und zu einer saubereren Umwelt in Kombination mit nachhaltiger und sauberer individueller Mobilität beitragen.
  • The New MIA ermöglicht Fahrspaß in Kombination mit Null Luftverschmutzung und effektiverer Nutzung des Verkehrsraums – nicht nur für Autos.
  • The New MIA = Der Durchbruch zur Elektromobilität für die Massen

Unsere Mission

Wir wollen die fox e-mobility AG zu einem der führenden Unternehmen für reine Batterie-Elektrofahrzeuge in Europa entwickeln.

Wir konzentrieren uns auf die Entwicklung und Produktion von innovativen, funktionalen und für jedermann erschwinglichen Elektrofahrzeugen mit hohem Spaßfaktor für alle europäischen Märkte. Wir beginnen mit der The New MIA, deren Produktionsstart für Q1 2023 erwartet wird.

Eine effektive Methodik

Produktion der The New MIA wird ausgegliedert

Wir haben uns für ein agiles und ressourcenschonendes Geschäftsmodell entschieden, um MIA wieder auf den Markt zu bringen. Vor diesem Hintergrund sind wir gerade dabei, einen der führenden europäischen Auftragsfertiger auszuwählen, der mit uns in dieser neuen Phase der Entwicklung und Produktion zusammenarbeitet. Die Entscheidung für eine Auftragsfertigung ermöglicht es fox, von Anfang an die höchste Produktionsqualität zu liefern und gleichzeitig hoch-effizient zu sein. Ein Vorteil dieses Ansatzes ist, dass wir sofort von der jahrzehntelangen Erfahrung in der Fertigung profitieren, die Europas größte OEMs bei ihrem Fertigungserfolg unterstützt hat.

Das Geschäft von fox basiert auf drei Einnahmequellen, die jede für sich profitabel sind: das The New MIA Fahrzeugprogramm für Europa, ein Lizenzprogramm für Länder außerhalb der EU sowie der Verkauf der CO2-Zertifikate der MIA an andere OEMs. Diese drei Säulen zusammen werden zum „Green Deal“ in Europa beitragen und den Shareholder Value maximieren.

Zusammenfassung des Geschäftsmodells

Management Team

Philippe Perret

CEO

Philippe leitete von 2004 bis Mitte 2020 zwei börsennotierte französische Unternehmen im Bereich der erneuerbaren Energien (hauptsächlich Wind und Sonne): Theolia SA (2004-2008) und Global EcoPower SA (2009-2020), die er mitbegründete. Theolia entwickelte sich von 5 Mio. EUR auf 1,2 Mrd. EUR Marktkapitalisierung und gehörte zum SBF 120 der Pariser Börse. Philippe verfügt über eine umfassende Erfolgsbilanz in den Bereichen erneuerbare Energien und Nachhaltigkeit sowie in Finanzierung, Fundraising, M & A, Firmenkundengeschäft und Kapitalmärkte. Philippe war mehr als 16 Jahre in leitenden Positionen in der erneuerbaren Industrie tätig. Zuvor war er 18 Jahre in der Finanzbranche mit Führungsaufgaben betraut und arbeitete u. a. im Corporate- und Investment-Banking in Deutschland und Frankreich für verschiedene internationale Banken, darunter die Société Générale, die Banque Worms und die CIC Bank.

Philippe ist Absolvent der Ecole Supérieure de Commerce de Paris (Französische Wirtschaftsschule).

Ulrich Hoernke

CFO / Automotive Experte

Ulrich verfügt über mehr als 25 Jahre internationale Erfahrung in der Automobilindustrie mit globalen OEMs wie Mercedes-Benz, Chrysler/FCA und Mitsubishi.

Ulrich war in Asien in leitenden Positionen in Japan und Hongkong tätig, wo er zwischen 1993 und 1998, als China begann, seine Märkte wieder zu öffnen, beim Aufbau der Vertriebsorganisation von Mercedes-Benz in China half. Nach drei Jahren in Daimlers neuem Berliner Hauptquartier für Deutschland wurde Ulrich gebeten, 2001 nach Japan zurückzukehren, um Teil des „20-Personen-Turnaround-Teams“ von Daimler zu werden und Mitsubishi Motors zu leiten. Danach war er von 2004 bis 2008 Chryslers CFO in China. Nach der Zeit in Asien kehrte Ulrich nach Europa zurück und war bis 2013 als CFO für Chrysler EMEA in seiner Heimatstadt Stuttgart und später als Geschäftsführer von Fiat Chrysler Automobiles für den österreichischen Markt in Wien aktiv. Nach seiner Tätigkeit als Director International Finance im US-Hauptsitz der FCA trat Ulrich 2017 EV-Startups wie Faraday Future in Kalifornien, Automobili Pininfarina und Sono Motors in München bei.

Ulrich hat einen Abschluss in Wirtschaft und Finanzen von der Universität Stuttgart und absolvierte das Executive-Programme an der Insead and Kellogg School of Management der Northwestern University.

Dr. Christian Jung 

CTO / Fahrzeugingenieur

Christian erhielt seinen Dr.-Ing. (PhD) für seine Forschungen zur Leistungselektronik und zum Systemdesign neuer Kraftfahrzeugnetze sowie zur Integration elektrischer Antriebsstränge und zu Hochspannungs-Energiespeichersystemen. Ab 2002 arbeitete er bei BMW an Energiespeichersystemen und deren Anwendungen. Christian war federführend in das erste Start / Stopp-System involviert und für BMW USA leitete er die Zusammenarbeit zwischen BMW, GM und Daimler-Chrysler bei der Entwicklung eines Hochvolt-Batteriesystems für den BMW X6 Active Hybrid. Anschließend leitete Christian bei Porsche die Entwicklung von: Antriebsstrang-, Kraftstoff- und Fahrwerkssystemelektronik und Software-Integration für den Boxster und den Carrera. Er war leitender Ingenieur für neue Hochspannungssysteme, Ladestrategie, Energiespeicherstrategie und Fahrzeugprojekte. Christian war einer der führenden Ingenieure des Taycan-Projekts und trieb die 800-V- und ultraschnellen Ladetechnologien sowie die Hochspannungssystemplattform für alle Elektrifizierungsprojekte bei Porsche voran. 2017 wechselte Christian zu Faraday Future in Californien, wo er die Entwicklung elektronischer Hardware für alle E/E-Systeme leitete. Später leitete er als CTO mehrere Fahrzeug- und Plattformentwicklungen für Hochleistungs-Elektrofahrzeuge bei Automobili Pininfarina.

Aufsichtsrat

Stefan Hiestand

Vorsitzender des Aufsichtsrats

Stefan blickt auf eine über 35-jährige Karriere im Finanzbereich zurück mit einer langjährigen Erfahrung in verschiedenen Bereichen wie Investment Banking oder Asset Management. Er verfügt über ein umfassendes Netzwerk aus Unternehmern und Investoren. Als Gründer, CEO und Aufsichtsrat vieler Unternehmungen sind seine Kompetenzen breit gefächert und umfassen u.a. spezialisierte Vermögensverwaltung, Unternehmensentwicklung und Linzenzierung für verschiedene Institutionen wie Citigroup, Natwest, Schroders, Jefferies und Credit Suisse Investment Partners.

Russell Pfeiffer

Stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrats

40 Jahre umfassende Erfahrung im internationalen Private Banking, Investment Banking und in der Treuhandberatung.

Russell hatte leitende Positionen bei Morgan Stanley, Robert Fleming, Citigroup, Centrum Bank und Bank Frick in London, Frankfurt, Zürich, Hongkong und Liechtenstein mit Schlüsselkompetenzen im Handel, Vertrieb und Marketing inne.

Attila Külkey

Mitglied des Aufsichtsrats

30 Jahre Erfahrung als Versicherungsmakler im Firmenkundengeschäft, Finanzplanung mit Schlüsselkompetenzen in Marketing und Vertrieb. Attila war Miteigentümer und Mitglied der Geschäftsleitung bei Oberhänsli & Partner AG, einem der führenden Versicherungsmakler in der Schweiz. Mitglied des Direktoriums der Würth Financial Services AG und auch Co-Präsident der schweizerisch-ungarischen Handelskammer.

Rene Peter

Mitglied des Aufsichtsrats

René war 25 Jahre lang für den Internationalen Genfer Autosalon in Genf für Toyota & Lexus verantwortlich und kann auf eine lange Erfolgsgeschichte im Bereich der Verbraucher in der Automobilindustrie zurückblicken. Vor dem GCS war er 10 Jahre als internationaler Händler für E. F. Hutton, Dean Witter und Merrill Lynch in NY, LDN, GVA tätig.

Derzeit leitet und entwickelt er eine erfolgreiche Hotelgruppe in der Schweiz. René hat einen MBA an der Stanford University in Palo Alto.